Kapazitiv LevelCheck SA

Funktionsweise

Die kapazitiven Grenzschalter können neben dem normalen Schüttgut auch in Pasten, Sirups, Pulvern, Granulaten, Flocken, Spänen sowie in Flüssigkeiten verwendet werden.

Die große Anwendungspalette und der solide Aufbau machen sie zu sehr vielseitigen Geräten in allen Industrien.

Die unterschiedlichen Dielektrizitätskonstanten von Messgut und Leerraum führen zu einer vom Füllstand abhängigen Kapazität. Kommt der Schalter nun in Kontakt mit dem Messgut, löst dies den Schaltprozess entsprechend aus. Demnach hat sich das Messsystem vorrangig in Materialien mit höherer Leitfähigkeit bzw. einer hohen Dielektrizitätskonstante bewährt.


Überzeugende Vorteile

  • Keine bewegten Teile im Prozess
  • Sensitivität frei einstellbar
  • Verzögerungszeit einstellbar
  • Keine Beeinflussung durch Reibung
  • Sowohl für Flüssigkeiten als auch Feststoffe
  • Hochtemperatur-Version verfügbar (bis 800°C)
  • Einfache Installation
  • Ex-Option verfügbar